Herbstliche Deko fürs heimelige Zuhause

Ich liebe es zu dekorieren. Für mich ist es direkt beim Eintreten ins Haus ein Wohlfühlfaktor, wenn es hübsch eingerichtet ist und ein wenig Dekoration aufeinander abgestimmt ist. Manchmal machen einfach kleine Details den Unterschied, ob eine Wohnung oder ein Haus kalt wirkt oder heimelig. Die letzten Jahre mit Baby bzw. Kleinkind war es für mich nur sehr begrenzt möglich zu dekorieren, ohne dass alles weggeräumt, runtergeworfen oder vereinnamt wurde. Nun genieße ich es, dass die meisten Dinge normalerweise von einem zwei und dreijährigen Kind stehen gelassen werden, somit kann ich zumindest ein wenig dekorieren. Das wird in den nächsten Jahren wahrscheinlich wieder mehr werden.

Hier ein paar Eindrücke meiner aktuellen Herbstdeko. Unsere Herbstfarben sind vor allem orange und braun und unser Stil eher ein bisschen rustikal. Ich habe Kleinigkeiten in Geschäften gekauft, habe Dinge geschenkt bekommen oder mit den Kindern gesammelt. Das ist bisher daraus entstanden:

Unseren Hauseingang ziert ein kleines Häuschen mit „Welcome“- Herzchen sowie die Tür ein süßer Igel mit Bändern, Perlen und Holzblättern:

Auf unserem Esstisch ist fast ganzjährig ein kleines Holztablett, was je nach Jahreszeit unterschiedlich dekoriert wird. . In diesem Herbst befinden sich darauf ein Teelichtglas, zwei von einer Freundin selbstgefilzte Blumen sowie orangene Lampignonkelche.

Auf einem Beistelltisch im Essbereich befindet sich ebenso Platz für Deko. Aktuell ist darauf ein Häuschen, was wir von Freunden geschenkt bekommen haben und was toll leuchtet, wenn ein Teelicht drinnen steht, sowie vor allem mit den Kindern gesammelte „Herbstfrüchte“ wie Walnüsse, Kastanien, Eicheln, Tannenzapfen.

Im Eingangsbereich ziert unseren Gang ein großes „Welcome“- Holzschild, ein herbstlicher Teelichthalter und Naturmaterialien sowie ein Stoffherz. An der Wand befindet sich ein gekauftes Holzherz.